Weihnachtszeit in Wahrenbrück (08.01.2018)

Die dunkelste, aber geheimnisvollste und in 2017 die kürzeste Zeit des Jahres hatte in Wahrenbrück viele Überraschungen parat. Die Mitglieder des Heimatvereins haben in mühevoller Kleinarbeit einen der wunderschönsten Weihnachtsbäume weit und breit geschmückt, den auch andere Besucher nicht nur bewunderten, sondern auch für nachahmenswert hielten. Wir haben eine sehr gemütliche Seniorenweihnachtsfeier veranstaltet. Ein großer Adventskalender wurde täglich geöffnet und natürlich ist der Bethlehemstall immer eine Augenweide. Am 23. 12 2017 fand nun unser vorjähriger Weihnachtsmarkt statt. Auf dem Graunplatz, umringt von der Kirche, dem Museum,

der alten Brauerei und dem Geburtshaus der Gebrüder Graun tummelten sich an diesem Tag hunderte große und kleine Besucher, um natürlich von dem Alten, der in diesem Jahr mit der Ponykutsche kam, ein kleines Geschenk zu erheischen. Besucher von fern und nah hatten sich eingefunden um bei Glühwein, Bratwurst, Kaffee und Waffeln einen urigen Nachmittag bis weit in den Abend hinein mit uns zu verbringen. Die Müllerstöchter von Rumpelstilzchen versuchten Stroh zu Gold zu spinnen, interessierte Gäste konnten das Museum besichtigen und der Bethlehemstall wurde lebendig. Handgemachte weihnachtliche Klänge rundeten den ganzen Zauber ab.

Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen Helfern, Mitgestaltern und vor allem bei den zahlreichen Gästen bedanken, alles erdenklich Gute für das neue Jahr wünschen und freuen uns, Sie bei unseren nächsten Veranstaltungen wieder begrüßen zu können.

 

Kornelia Pösch

Heimatverein Wahrenbrück e. V.

[alle Schnappschüsse anzeigen]