Nachts im Museum in Wahrenbrück (17.10.2012)

Am letzten Samstag in den Herbstferien, dem 13.10.2012, fand in Wahrenbrück eine Kindermuseumsnacht als Nachtwanderung mit Taschenlampe durch das Museum bei gruseliger Gespenstermusik statt. Auch Erwachsene ließen sich von diesem besonderen Themenabend im Museum überraschen.

Im herbstlich schönen Museumshof wurden von Elisabeth Assel in mittelalterlicher Garderobe am Lagerfeuer Spukgeschichten erzählt. Nebenbei gab es Marshmallows, Bratäpfel und für jeden Besucher zusätzlich noch leckeren Apfeltee. Vor allem war es für die kleinen Gäste eine spannende und gruselige Angelegenheit.

Silko Ai führte die kleinen und großen Besucher durch das Museum und erklärte und zeigte vieles, wie es früher einmal war. Die Kinder lauschten aufmerksam den Erzählungen und den Gespenstergesängen.

Von den freundlichen Gespenstern (die Silko mit seinem Neffen gebastelt hat) in den Museumsräumen und im Hof waren alle begeistert; eine Erzieherin aus dem Kindergarten in Wahrenbrück war so angetan, dass sie die Gespenster für das Halloween- Fest als Dekoration benutzen will, die dann am Montag dem Kindergarten übergeben wurden.


Mehr über: Heimatstube am Graunplatz in Wahrenbrück

[alle Schnappschüsse anzeigen]