Bundesauszeichnung an Seniorenbeirat und Ehrenamtliche der Initiative "Lange mobil & sicher zu Hause in Uebigau-Wahrenbrück“

Uebigau-Wahrenbrück, den 20.03.2019

Die Initiative "Lange mobil & sicher zu Hause in Uebigau-Wahrenbrück“ wurde durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

und die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. am Montag, den 18.03.2019 in Berlin ausgezeichnet. Diese Initiative wurde seit Januar 2018 durch Herrn Peter Kroll, Mitglied des Seniorenbeirates und Ortsvorsteher im Ortsteil Domsdorf, als Idee für die Seniorenbetreuung in den Orten der gesamten Stadt eingeleitet.

Im bundesweiten Wettbewerb zum Thema „Einsam? Zweisam? Gemeinsam?“ belegte Uebigau-Wahrenbrück in der Kategorie „Sport und Bewegung“ den hervorragenden zweiten Platz.

Herr Kroll durfte diese hohe Ehrung aus den Händen der Frau Ministerin Dr. Franziska Giffey und Herrn Franz Müntefering in Empfang nehmen - stellvertretend für den Seniorenbeirat der Stadt Uebigau-Wahrenbrück aber eben auch wegen seines persönlichen Engagements.

Die Ministerin würdigte diese besondere Initiative als eine fast sensationelle Bereicherung für die gesamte Bundesrepublik Deutschland. Hier wird in Trägerschaft der Stadt in hervorragender Weise durch Ehrenamtliche vor allem prophylaktisch etwas für und mit den Seniorinnen und Senioren in Szene gesetzt, um eine hohe Mobilität der Älteren Leute zu erreichen. Das verdient hohe Achtung und Anerkennung.

 

Fotos siehe "Schnappschüsse"

 

Foto: Überreichen der Ehrenurkunde