Lange mobil und sicher zu Hause - Rückblick – Gegenwart – Zukunft

27.03.2019

Mehr Bewegung im hohen Alter

Die landesweite Initiative der Akademie 2. Lebenshälfte in Kooperation mit der AOK Nordost fasst nun auch im Stadtgebiet Uebigau-Wahrenbrück Fuß.

Im Mai 2018 nahmen engagierte Frauen und Männer, organisiert durch den Seniorenbeirat, an den erforderlichen Bildungstagen teil und schlossen diese erfolgreich ab.

In einigen Ortsteilen boten sich schon gute Voraussetzungen, um die Bewegungsangebote durch die Ehrenamtler einzubringen. Die Bewegungs- und Gedächtnisübungen sind in vielen Bereichen möglich: Vereinsleben, Themen-, Kaffee- und Spielenachmittage, gemeinsame Spaziergänge, Wanderungen zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Bis Dezember 2018 haben unsere 18 Ehrenamtler die vielfältigsten Bewegungsformen mit Tüchern, verschiedenen Bällen, Seilen … aus dem „Zauberbeutel“ in den oben genannten Zusammenkünften, aber auch in der Häuslichkeit/ Einzelbetreuung, angeboten.

Damit können wir zur Zeit 94 Senior*innen begeistern und somit ein Stück weit Alltagsbewältigung angenehmer gestalten und die Pflegebedürftigkeit verringern.

Im Dezember 2018 nahmen wir an einer Ausschreibung der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren – Organisation e.V.) zum Thema „Einsam? Zweisam? Gemeinsam! – der Wettbewerb für Initiativen gegen Einsamkeit im Alter“ teil. Bundesweit sind 601 Anträge in fünf Kategorien eingereicht worden.

Unter den 15 Preisträgern belegten wir in der Kategorie „Sport und Bewegung“ den zweiten Platz mit einem Preisgeld von 1500,00€.

Die Preisverleihung nahmen die Bundesministerin Frau Dr. Franziska Giffey und der Vorsitzende der BAGSO Franz Müntefering am 18.03.2019 auf dem Kongress des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin vor.

Das erhaltene Preisgeld setzen wir für benötigtes Übungsmaterial und eine Fortbildung der ganzen Gruppe ein.

Das „Projekt lange mobil und sicher zu Hause“ richtet sich vor allem an Betagte, die ihr zu Hause selten noch allein verlassen können, sowie an Seniorengruppen, die aktiv auf ein hohes Lebensalter zusteuern. Wir wollen aber auch die jüngeren Generationen für unser Vorhaben begeistern, denn den Alterungsprozess hält niemand auf!

Wer mehr über uns erfahren möchte, kann sich gern melden.

Unsere Angebote sind kostenfrei.

Ansprechpartner:

Margit und Hans-Jürgen Jurk

Telefon: 035341 23531

 

Bleiben Sie gesund und immer in Bewegung!

 

Hans-Jürgen Jurk

Projektinitiator

 

Foto: Peter Kroll und Margit Jurk zur Austtellung "Markt der Möglichkeiten" zum Kongress am 18.03. 19 in Berlin