Beiersdorf

Vorschaubild

Beiersdorf wurde erstmalig im Jahre 1251 urkundlich erwähnt. Das Dorf gehörte zur Ileburger Herrschaft und war Lehnbesitz der Familie Rodestock. Beiersdorf liegt im Nordwesten der Stadt Wahrenbrück. Das Territorium des Ortsteils umfasst eine Fläche von 5,3 qkm und hat heute 214 Einwohner. Der Ort liegt an der Strecke Falkenberg-Ruhland der Deutschen Bahn AG. 1890 wurde laut Chronik eine Gaststätte und im Jahre 1910 eine Bäckerei eröffnet. 1923 wurde Beiersdorf an das Energienetz angeschlossen und im Jahre 1938 die Dorfstraße asphaltiert. Durch fleißige Arbeit der Einwohner wurden in den Jahren von 1958 bis 1985 viele neue Objekte geschaffen, so z.B. der Glockenturm, der Kindergarten und das Mehrzweckgebäude. Durch den Bau der Trinkwasserleitung von 1989 bis 1990 fand im Jahr 1992 die Anbindung an das Wasserwerk Saxdorf statt. Traditionen werden in Beiersdorf gepflegt. In jedem Jahr am 30. April wird ein Hexenfeuer entfacht, um den Winter zu vertreiben. Die im Jahre 1975 gegründete Frauensingegruppe tritt bei Festlichkeiten auf und bringt älteren Jubilaren des Dorfes ein Ständchen. An einem Wochenende im Juni findet das alljährliche Bikertreffen statt und im Oktober das Traditionelle Bonsai-Oktoberfest.

 

http://http://www.rbb-online.de/brandenburgaktuell/landschleicher/index.html


Veranstaltungen

22.07.2017 bis 23.07.2017
Dorffest in Beiersdorf
Zu zwei unterhaltsamen Tagen lädt der Traditionsverein Beiersdorf und die Freiwillige Feuerwehr ... [mehr]
 

Gastroangebote

22.07.2017 bis 23.07.2017
Dorffest in Beiersdorf
Zu zwei unterhaltsamen Tagen lädt der Traditionsverein Beiersdorf und die Freiwillige Feuerwehr ... [mehr]