Domsdorf

Vorschaubild

Der Ortsteil Domsdorf liegt an der Landstraße L 60 ca. 10 km von Wahrenbrück in Richtung Tröbitz/Finsterwalde entfernt. Er umfasst eine Gesamtfläche von 7,09 qkm und hat eine Einwohnerzahl von 433 Personen.

Domsdorf setzt sich aus den Teilen Domsdorf-Ort, Siedlung, Alwine, Louise, Helma und Wahrenbrücker Straße zusammen. Der Ort wurde urkundlich erstmals am 30.06.1323 als "Dolnasdorph" erwähnt. Die wirtschaftliche Entwicklung und Struktur ist von Landwirtschaft, Forstwirtschaft und ab dem vorletzten Jahrhundert vom Braunkohlenbergbau bestimmt. Die im Jahre 1882 in Betrieb genommene Brikettfabrik "Louise" brachte den Einwohnern Brot und Arbeit.

Seit der Stilllegung am 18.11.1991 wird sie restauriert. 1992 wurde die Brikettfabrik zum Technischen Denkmal erklärt. LOUISE die älteste Brikettfabrik Europas, eine Zeitzeugin der Industriegeschichte Europas. In der komplett erhaltenen Industrieanlage können die technologischen Abläufe der Brikettierung nachvollzogen werden. Vorführung dampfbetriebener Brikettpressen und funktioneller Dampfmodelle, sowie die Inbetriebnahme der Transmissionswerkstatt erfolgen an speziellen Führungstagen

Bei einer Bergbauwanderung (nach Anmeldung) kann unter sachkundiger Führung das Umfeld entdeckt werden. Ausstellungen und Konzerte erhalten in der Kraftwerkshalle ein ganz besonderes Flair.

Die ehemalige Heimatstube am Dorfanger, in einem 1748 errichteten Fachwerkhaus, zeigte seit der 675-Jahrfeier 1998 bis vor wenigen Jahren eine Ausstellung zum Leben "Vom Bauern zum Bergmann".

Des Weiteren befinden sich im Ortskern ein am 12. Juni 1921 eingeweihtes Denkmal für die im 1. Weltkrieg gefallenen Domsdorfer Männer und ein Denkmal für den im Brandenburger Zuchthaus hingerichteten Widerstandkämpfer Max Borrack.

Domsdorf ist seit einigen Jahren mit seinem Territorium und den vorhandenen Sehenswürdigkeiten eingebunden in den Naturpark "Niederlausitzer Heidelandschaft". Umfangreiche Wald- und Wanderwege laden zu erholsamen Rad- und Wandertouren ein.

 

Sehenswürdigkeiten:

Besucherbergwerk Brikettfabrik LOUISE

Aussichtsturm am Grubengelände "Rippenstruktur"

Kriegerdenkmal

 

Vorschläge für Aktivitäten:

Besuch des technischen Museums Besucherbergwerk Brikettfabrik LOUISE sowie dort

Besuch kultureller Veranstaltungen und Sonderausstellungen

"Schülerakademie" in der Brikettfabrik mit Sport-und Spielplatz

Radfahren auf dem „Fürst-Pückler-Weg“, der „Kohle-Wind & Wasser Tour“ und der Tour „Zwischen Elbe und Schwarzer Elster“

Motorradtour Ostthüringen/Sachsen/Südbrandenburg- Tour 15 Industriekultur

Wandern

Tour „Kirchenstraße Elbe-Elster“ -  Wege 6, 7 , 8 und 9  in der Nähe von Domsdorf

 



Informationen:

 

http://www.uebigau-wahrenbrueck.de

http://www.kultur-und-heimatverein-domsdorf.de/

http://www.naturpark-nlh.de

www.brikettfabrik-louise.de

http://www.Schuelerakademie-EE.de

http://www.kirchenstrasse-elbe-elster.de



Telefon (035341) 495959 Ortsvorsteher und Vorsitzender Kultur-und Heimatverein Domsdorf 2014 e.V. Peter Kroll

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.naturpark-nlh.de/
Homepage: www.bad-liebenwerda.de/sites/freizeit-u-sport/radwandern.htm
Homepage: www.radeln-in-brandenburg.de/
Homepage: www.bikertour-suedost.de/
Homepage: www.kultur-und-heimatverein-domsdorf.de/