Weihnachtsmarkt Uebigau (26.11.2011)

Zum ersten Advent wurde Uebigau wieder schön geschmückt, vor allem der Marktplatz mit vielen Lichterketten, den beleuchteten Bäumen, der Pyramide und dem riesigen Weihnachtsbaum von Uesa

und natürlich auch von vielen Bürgern an ihren Häusern und in ihren Fenstern.

Zur Eröffnung des Uebigauer Weihnachtsmarktes mit dem traditionellen Stollenanschnitt des Bürgermeisters wurden in diesem Jahr viele Gäste durch den Auftritt der „Tanzflöhe“ angelockt.

Der Erlös des Stollenverkaufs am Stand der Gaststätte „Waldschlösschen“ ging auch in diesem Jahr

an die Kirche als Beitrag für notwendige Sanierungsarbeiten.

In der Museumsscheune führte zur gleichen Zeit der Kinder- und Jugendfreizeittreff „Clean“ Puppentheater für die kleinen Gäste auf.

Der Weihnachtsmann holte anschließend die Kinder vom Museum ab  und überbrachte Geschenke mit Hilfe eines Engelchens am Samstag und eines Wichtels am Sonntag. Außerdem war für viele Kinder das Ponyreiten wieder eine Attraktion.

Die Ratsherrensitzung auf der Bühne war wieder bestens besucht und diskutierte das aktuelle Geschehen zur Eisenbahn in Falkenberg und erinnerte an die ablehnenden Entscheidungen der Ratsherren von 1859, die der Reichsbahn in Uebigau eine Ansiedlung verwehrte, worauf die Bahn in Falkenberg angesiedelt wurde.

Gut besucht war auch das traditionelle Adventskonzert des Frauenchors Uebigau am Samstag in der Museumsscheune. 

Die Ausstellungen in der Heimatstube und in Krügers Zweirad-Oldtimer Museum zogen auch wieder

viele Gäste an. Die größeren Kinder bastelten am Samstag in der Sparkasse und bemalten im AWD Büro Keramik. Für Beschäftigung im Warmen sorgte am Sonntag der Heimatverein mit dem Plätzchenbacken in der Museumsscheune.

Die Original Falkenberger Blasmusikanten, das Jugendblasorchester und der Posaunenchor unterhielten die Gäste auf dem Markt bei Glühwein, Kakao, warmen Eierlikörpunsch sowie Backwerk und herzhaften Speisen.

Die Konzerte in der Kirche gehörten wie in jedem Jahr zum kulturellen Teil in Uebigau am 1. Advents-wochenende durchgeführt vom Jugendblasorchester Falkenberg e. V., der Kreismusikschule und dem Akkordeonorchester e.V.

 

Allen Beteiligten, Helfern, Organisatoren und den Sponsoren danken wir auf diesem Wege zum Gelingen des Weihnachtsmarktes und wünschen ein schönes Weihnachtsfest sowie alles Gute zum Jahreswechsel.





[Alle Schnappschüsse anzeigen]