(Kinder)Museumsnacht in Wahrenbrück (26.10.2016)

Am Samstag, dem 22. Oktober 2016 war es 18 Uhr wieder soweit. Die Tore und Türen des historischen Museums in Wahrenbrück wurden geöffnet.

Der Heimatverein, der Hort „Happy Kids“, die Feuerwehr Wahrenbrück sowie andere fleißige Helfer organisierten im Vorfeld dieses Event. In einem Kostüm oder mit einer Taschenlampe in der Hand kamen freudestrahlende Kinder und brachten Ihre Eltern, Großeltern, Freunde und Bekannten gleich mit. Zur Begrüßung gab es für jedes Kind einen warmen Tee.

In den Räumen des Museums wurden zahlreiche Krabbeltiere und Geister versteckt, die gesucht werden mussten. Nun hieß es Taschenlampe an und auf Spurensuche gehen. Ebenfalls eine tolle Idee der Museumsnacht waren die leckeren Speisen, wie „gegrilltes Gehirn“, Geisterkekse und Gebäck, Flammkuchen frisch aus dem Backofen, „Geisterschleim“ und der Kinderpunsch. Es gab Gruselgeschichten von einer Hexe, eine Führung und Besichtigung der Kirche bzw. wer sich traute, konnte sogar bis zur Kirchenglocke empor steigen. Im Dunkeln war manchem schon ein bisschen mulmig zu Mute. Die Kinder schmückten sich mit tollen selbstgebastelten Gruselmasken oder ließen sich vor Ort geisterhaft schminken. Ein Höhepunkt des Abends war eine Fettexplosion, die von der Feuerwehr inszeniert wurde.

Trotz des herbstlichen nasskalten Wetters war die Stimmung prima und alle anwesenden Nachtschwärmer hatten viel Spaß. Danke an alle Mitwirkenden.


Mehr über: Heimatstube am Graunplatz in Wahrenbrück

[alle Schnappschüsse anzeigen]