BannerbildBannerbild
 

Netzwerk Lange mobil und sicher zu Hause Mehr Bewegung im hohen Alter

Am 21.Juni 2018 fand im Hoffbauer Tagungshaus in Potsdam Hermannswerder ein Erfahrungsaustausch der Ehrenamtlichen „Lange mobil und sicher zu Hause“ des Landes Brandenburg statt.

Vom Standort Uebigau-Wahrenbrück haben vier Ehrenamtliche teilgenommen.

Es ist Frau Dr. Witzsche von der Akademie 2. Lebenshälfte mit der Auswahl der Dozentinnen gelungen, vielfältige und aktuelle Themen für mehr Bewegung im hohen Alter anzusprechen.

Diese bezogen sich auf:

Musik und Bewegung

Gehirn und Bewegung

Demenz und Bewegung

Wir entschieden uns für den Kurs „Gehirn und Bewegung“, wussten aber nicht, was uns

erwartet. Letztendlich wurden wir durch einfache Übungen in spielerischer Form überzeugt, dass Konzentration, Reaktion ect. die geistige Leistungsfähigkeit anregt und verbessert.

Außerdem konnten wir viel Interessantes über Aktivitäten und Probleme in den

anderen 21 Standorten von der Uckermark bis Elbe-Elster erfahren.

Da das Thema „Gehirn und Bewegung“ sehr breit gefächert ist, ist es uns gelungen, die Dozentin für einen Bewegungstag mit den 20 Ehrenamtlichen aus unserem Stadtgebiet im Monat September zu gewinnen.

An dieser Stelle ein Dankeschön dem Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg sowie der AOK Nordost, welche das Projekt „Lange mobil und sicher zu Hause“ fördern und unterstützen.

Hans-Jürgen Jurk

Projektinitiator

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 16. Juli 2018

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Wohnen in einer Schule
Pressemitteilung: Star*Ups der Lausitz 2.0
Das      Gründungszentrum     Zukunft      Lausitz präsentiert in den kommenden Wochen ...

logo erl

 

maerker

 

energiekommune

 

regionale Energieflaechenpolitik

 

ee tours

 

abc elbe

 

deutschland land der ideen

 

innovative Energieregion lausitz